Direkt zum Inhalt

Spotlight auf die Lehrkraft – Feedback zur eigenen Lehrkompetenzentwicklung

16 AE
11.04.2024 9:30 Uhr - 13:00 Uhr
12.04.2024 9:30 Uhr - 13:00 Uhr
Veranstaltungsformat:
Online-Veranstaltung 
Veranstaltungsort:
  • Online-Veranstaltung
Veranstalter:
  • Universität Leipzig
Kategorien:
  • Erweiterung (Modul 2)
  • Offenes Angebot
Zielgruppen:
  • fachübergreifend
  • zielgruppenübergreifend
Do.
11. April
2024

Jedes Semester werden die Studierenden danach gefragt, welche Aktivitäten besonders lernförderlich sind oder was sie am Lernen hindert. Wie sieht es aber mit den Lehrenden aus? Wann werden Sie gefragt, womit Sie zufrieden sind oder was Sie gern erreichen möchten? In diesem Workshop ändern wir daher bewusst die Blickrichtung! Wir schauen nicht auf die Studierenden und deren Lernen, sondern auf Sie und Ihr Lehren. Denn auch Lehrende brauchen Rückmeldungen zur eigenen Lehrkompetenzentwicklung: Wo liegen meine Potenziale, welche übergreifenden Ziele und Visionen treiben mich an und wie kann ich mich diesen annähern?

Der Workshop geht von einem erweiterten Selbstevaluationsansatz aus, wonach die Lehrperson gegenüber sich selbst eine forschende Haltung einnimmt und in einem methodisch strukturierten Prozess akademische Lehrkompetenzen und Lehrressourcen ermittelt und erarbeitet, wie diese künftig stärker und direkter in den Lehralltag eingebracht werden können. Ziel ist, die Professionalisierung der eigenen Lehrkompetenz durch Ressourcenorientierung und den Fokus auf die Lehrfreude. Denn Freude ist ein entscheidender Motivator - auch für gelingende Lehre. Wir arbeiten unter anderen mit dem Lehrkompetenzraster nach Zumbach, dem Züricher Ressourcen Modell, wertschätzendem Interview und strukturiertem Austausch in der Peergruppe.

 

Ablauf

Das Angebote umfasst synchrone Termine an zwei Vormittagen (8 AE) sowie Selbstlernzeiten (8 AE), aufgeteilt auf Vor- und Nachbereitung. Die Teilnehmende erstellen während des Workshops und im Rahmen der Selbstlernzeiten ein Potenzialportfolio. Alle weiteren Informationen dazu werden zwei Wochen vor dem Workshop bekanntgegeben. Das Bilden von Entwicklungstandems ist freiwillig, wird aber empfohlen.

 

Die Arbeitseinheiten verteilen sich auf die Handlungsfelder wie folgt: 

  • Evaluieren, Reflektieren & Qualitätsentwicklung (ERQ) – 16 AE

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Veranstaltungsort:

Online-Veranstaltung

Der virtuelle Veranstaltungsraum wird im Vorfeld bekanntgegeben.
Auf Karte anzeigen

Veranstalter:

Universität Leipzig

Kontaktperson:

Beatrice Hartung
Universität Leipzig
Stabsstelle Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium
Referentin für Hochschuldidaktik mit Schwerpunkt Curriculumsentwicklung am Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen
+49 341 97 30062
beatrice Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein hartung Bitte fügen Sie an dieser Stelle ein @ ein hd-sachsen Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein de

Kursleitung:

Dr. Julia Weitzel

Julia Weitzel ist promovierte Erziehungswissenschaftlerin, Coach mit Schwerpunkt auf kreative und analoge Verfahren (DGfC), zweifache Preisträgerin für innovative Lehre (Leuphana), Hochschuldidaktikerin und Moderatorin. Ihre Dissertation wurde bei transcript veröffentlicht. Seit 2012 selbstständig (www.julia-weitzel.de). Aktuelle Arbeitsbereiche: lernförderliches Feedback, Neuberufenenprogramme, Lehrcoaching, Reflexions-/Lehrportfolio, Empowerment für Lehrende.

Weitere Informationen

Melden Sie sich Hier zur Veranstaltung an

Die Anmeldung / Buchung für diese Veranstaltung erfolgt per E-Mail.
Bitte wenden Sie sich an programm Bitte fügen Sie an dieser Stelle ein @ ein hd-sachsen Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein de.